Wochenspiegel KW17 (24.4.-30.4.2017)

Hier wurde diese Woche über vergaberechtliche Themen berichtet:
Deutschland
➪ Singer Preisprüfung: Die 10½ größten Irrtümer in Sachen Preisprüfung von öffentlichen Aufträgen

➪ subreport blog: 18. April 2017 – Nächster Meilenstein bei der verpflichtenden eVergabe erreicht

➪ vergabeblog.de: Zum Rechtsschutz unterhalb der Schwellenwerte bei fehlerhafter Zurückversetzung des Verfahrens: Entscheidungsbesprechung LG Frankfurt/M., U v 21.1.22016, 2-04 O179/16.

➪ vergabeblog.de: „Von der Tierkörperbeseitigungsanlage bis zum komplexen IT-System“ – Interview mit Dr. Martin Schellenberg, Mitglied im Beirat des DVNW

➪ b_i medien: Schleswig-Holstein: Neue Anwendungshinweise zum TTG

➪ subreport blog: Auf einen Blick: Die wichtigsten Änderungen und Neuerungen der UVgO

➪ vergabeblog.de: Wettbewerbsregister: Wirtschaftsdelikte dürfen bei Vergabe öffentlicher Aufträge und Konzessionen nicht ohne Folgen bleiben

➪ vergabeblog.de: Nach Evaluierung: Thüringer Vergabegesetz soll überarbeitet werden

➪ vergabe24: Unzulässige Bietergemeinschaft?

➪ euroforum.de: Die „Vereinfachung“ des Vergaberechts durch die jüngste Vergaberechtsnovelle und durch individuelle Verwaltungsregelungen – was bringen sie wirklich?

➪ LTO Legal Tribune Online: VK Bund hebt auf­ge­ho­bene Aus­sch­rei­bung auf

➪ subreport blog: eVergabe – Wo endet die Informationspflicht und wo beginnt die Holschuld?

➪ Peter Kox fordert Anwendung der Bereichsausnahme bei Vergabe des Bonner Rettungsdienstes

➪ vergabe24: Markterkundung nicht via Ausschreibung

➪ Das Ende der Aufgreifschwellen? Oder: Wann muss der Angebotspreis aufgeklärt werden?: Entscheidungsbesprechung EuG, U v 26.01.2017, T-700/14 TV1/Kommission

Österreich
➪ ÖGB Presseaussendung: Vergaberechtsnovelle: Chance für faire Arbeit, Wirtschaft und Österreich nutzen

➪ vergabeblog.de: Über den Tellerrand: Österreichische Vergaberechtsnovelle in der Kritik

Eine schöne kommende Woche!

Schreibe einen Kommentar